HEGEGEMEINSCHAFT SELB


 

Kurzbericht über die Hegegemeinschaftsversammlung 2019

Am Freitag den 01.03.19 veranstaltete der Hegering Selb seine alljährliche
Hegegemeinschaftsversammlung in Katholischen Jugendheim in Schönwald unter der Leitung des Hegeringleiters Andreas Beck.

Der Abend war durch eine umfangreiche Tagesordnung sowie durch fachlich versierte Referenten geprägt.

Dr. U. Geipel vom Veterinäramt Wunsiedel sprach zum Thema Afrikanische Schweinepest (ASP) und über ihre Auswirkungen auf alle Bereiche, incl. Jagdwesen und Landwirtschaft. Seine Punkte waren hierbei die Herkunft, Verbreitung der Krankheit sowie die Gegenmaßnahmen vor und nach dem Ausbruch der Krankheit durch die Behörden.

Nach der Todenehrung für die verstorbenen Mitglieder Erich Sommer und Hans Uhl gab Andreas Beck einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jagdjahr und die Veranstaltungen.

Thomas Krämer vom Landwirtschaftsamt Münchberg berichtete über die
Verbisszahlen und über die Rückschlüsse des Vegetationsgutachten 2018 in der
Hegegemeinschaft Selb. Er zeigte die unterschiedlichen Zukunftschancen verschiedener Baumarten im Hinblickt auf den bestehenden und weiterhin fortschreitenden Klimawand auf. Er forderte die Jägerschaft auf, sich in Form von höheren Abschusszahlten bei Rehwild sich aktiv am notwendigen Waldumbau zu beteiligen, damit die Jagdgenossen den Strukturwandel in Wald ohne überhöhte Kosten für Schutzmaßnahmen vornehmen können. Im Anschluss daran gaben die Jagdbeiräte für Jagd, Naturschutz und private Waldwirtschaft, Klaus Schmidt, Fred Terporten-Löhner und Georg Neupert ihre Stellungnahme dazu ab, und forderten die Jagdpächter auf, ihre Verantwortung wahr zu nehmen und den Abschuß zu erhöhen. Ebenso schloss sich der Jagdberater Horst Clericus diesen Ausführungen an. Es folgte eine kurze und konstruktive Diskussion. In der anschließenden Abschußplanung erhöhten alle Jagdpächter zwischen 10 und 50 % die Planung bis 2022.

Die Tagesordnung umfasste zahlreiche weitere Punkte, wie die Aktualisierung der Mitgliederliste, die Aktualisierung der Nachsuchvereinbarung, die Abschussplanbesprechung , Berichte der Nachsuchenführer etc.

Bei einer Abstimmung wurde Schwarzwildhegering Selb einstimmig aufgelöst. Dieses musste geschehen , da die Statuten des Schwarzwildhegeringes eine modernen Bejagung des Schwarzwildes mit Nachtsicht- oder Wärmbildtechnik untersagt.
Andreas Beck beendete gegen 22.15 Uhr die Versammlung und wünschte allen Anwesenden Waidmannsheil für das anstehende Jagdjahr.

Einladung Hegegemeinschaftsversammlung Selb

Schreiben vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Auswertung der Verjüngungsinventur 2018

Auswertung der Verjüngungsinventur 2018

Datei "181030_480_Selb_Standard_ges.pdf"

sowie Forstliches Gutachten

Datei "181025_mit_Unterschr_480_HG_Selb_Forstl_Gutachten.pdf"

 

 

Hegeschau vom 19-21.04.2018 in der Jahnturnhalle in Rehau

Am Donnerstag 19.04.18
Arbeitseinsatz ab 13 Uhr für alle Reviere
Trophäen Anlieferung von 15-17 Uhr
Bewertung der Trophäen von 17-19 Uhr

Am Freitag 20.04.18 von  8-17 Uhr
führen von Schulklassen

Am Samstag 21.04.18 ab 14 Uhr
Hegeschau siehe Plan
Anschließend Abbau im Arbeitseinsatz für alle Reviere.

Hegegemeinschaftsversammlung am 20.03.2018

Update 12/04/2018

 

Aufhebung der Schonzeit für Keiler


 



Reviere der Hegegemeinschaft Selb

Übersicht der Reviere hier ansehen.

Nachsuchenring der Hegegemeinschaft Selb

Beigetretene Reviere zum Nachsuchenring hier ansehen.

Kontakt Hegegemeinschaft Selb

Hegegemeinschaftsleiter Selb
Andreas Beck
Tel. 09287/77462
0173/3832688 steierer.ab@gmail.com